18.05.10

Druckpunkte

Die Auflagedruck-Messung machts deutlich:
Nur die Tasso-Matratze (1) bietet das so oft versprochene “schwerelose” Liegen. Die Grundvoraussetzung für anhaltenden Tiefschlafphasen, und der damit verbundenen, körpereigenen Produktion des Regenerations-Hormons (STH).
Bei Nr. 2 handelt es sich um eine "Akva"-Import-Wassermatratze im gleichen Matratzenmaß.

Nr. 3 ist eine konventionelle Schaumstoffmatratze mittlerer Qualität. Auffallend die rote Druckfläche am schweren Kopf.

Nr. 4, eine viscoelastische Schaummatratze, jene, bei denen sich die “Eindrücke” nur langsam zurückentwickeln. Tatsächlich scheint sie im punktuell schweren Kopfbereich das Gewicht besser aufzunehmen als bei der normalen Schaummatratze.

Nr. 5 verblüfft besonders, weil es sich auch um eine Wassermatratze (belgisches Produkt) handelt, und zwar mit der sogenannten Tiefziehfolie (vergrößerte Folienoberfläche). Hier wird zwar der Kopf druckfrei gestützt, dafür gibt es die größten Druckpunkte im großflächig schweren Hüftbereich, was Verspannungen im Rücken vermuten lässt.