23.10.10

Handgefertigte Wasserbetten

Ein Produkt von der Stange wäre einfacher und schneller zu fertigen. Dreihundert verschiedene Wasserkerne, Zuschnitt, Schweißen, Ecken, Beruhigungseinlagen.

Polsterwannen zuschneiden, passgenau verkleben. Doppelbettgroße Textilbezüge mit Reißverschlüssen, auf den halben Zentimeter exakt nähen. Möbelbau und Polsterei reine Handwerkskunst.

Es gibt kaum ein Teil aus den 100 Dingen, die ein gutes Wasserbett ausmachen, das fertig aus der Maschine fällt. Im Gegenteil, große, unhandliche,schwere Teile müssen sehr genau und aufmerksam per Hand gefertigt werden.

Optimale, leistungsstarke Maschinen und Werkzeuge, gute Planung, Know How und Organisation mit engagierten Mitarbeitern sind der Schlüssel zum Erfolg.

Qualifizierte Handarbeit und die tunlichst besten und ökologischsten Materialien schaffen das ausgereifte Produkt mit zuverlässiger Qualität und Überlebenschance für das Unternehmen.

Hier liegt die Stärke von Tassobetten: Mit dem gewissen Perfektionismus und Fleiß, stets auf der Suche nach Verbesserungen, die unsere Leistungsstärke im Produkt belegen ...schlaf gut!