29.11.11

Impotenz durch Wasserbetten? Unsinn!

Häufig wird als Argument gegen die Wärme in Wasserbetten die Idee verwendet, dass die männlichen Hoden doch kühl gelagert werden sollen.

"So ein Quatsch!", sagen wir.

Die körpereigene Wärme von 36 - 37°C sorgt doch auch nicht für Impotenz. Und das Wasserbett wird bloß mal auf 27 - 30°C erwärmt, was der gemessenen Außenhauttemperatur entspricht.

Letztendlich ist es auch nicht wärmer als unter gewöhnlichen Bettdecken. Eher im Gegenteil. Die atmungsaktiven Bettdecken vom Wasserbett-Schläfer sorgen für ein angenehmes Mikroklima, während z.B. Daunenfederbetten einen Wärmestau verursachen.