23.02.12

Schlafstörungen- nicht mit Tasso Wasserbetten

Jeder fünfte Deutsche zählt nachts regelmäßig Schäfchen, jeder zweite leidet gelegentlich unter Schlafstörungen. Die Folgen von Schlafmangel:

Unkonzentration, langsame Reaktionsfähigkeit und werden öfter anfallende Krankheiten. Warum herumquälen? Mit einem guten Tassobett kann schnell Abhilfe geschaffen werden. Erwärmte Wasserbetten bieten eine hervorragende Methode zur totalen Entspannung. Die therapeutische Wärme durchdringt die müden Muskeln, das Wasser wiegt den ganzen Körper wohlig und absolut gleichmäßig. Ergebnis sind kurze Einschlafphasen, längere Schlafperioden durch weniger Wenden und Drehen, selteneres Wiederaufwachen, geringerer Medikamentenkonsum und erfrischtes Gefühl am Morgen. Häufig fällt die Aussage: "Warum hab ich mir nicht schon eher dieses Bett zugelegt?!"