11.06.13

Wasserbetten reduzieren die Einschlafzeit erheblich

Entspannung ist das A und O für eine ungestörte Nachtruhe. Aus diesem Grund sollten sich Relax-Methoden angeeignet werden! Zu empfehlen sind zum Beispiel Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation, progressive Muskelentspannung oder autogenes Training. Schlafprobleme haben häufig psychische Ursachen. Das liegt vor allem bei Frauen daran, dass sie die Ruhe zum Nachdenken anregt. 

Durch die Wärme und Schwerelosigkeit auf dem Wasserbett wird man förmlich in den Schlaf getrieben, womit die Einschlafzeiten ganz erheblich reduziert werden.