06.05.13

Regeneration im Tiefschlaf Dank guter Wasserbetten

Der eigene Körper produziert ausschließlich in den Tiefschlafphasen das Regenerations- und Wachstumshormon (STH, Somatothrope Hormon). Doch durch das ständige Drehen und Wenden in der Nacht (zur Aufrechterhaltung der Blutzirkulation in den Hautgefäßen), wird die Tiefschlafphase und somit die Produktion des Regenerationshormons unterbrochen.
Mit einem guten Wasserbett jedoch ist ein Drehen und Wenden gar nicht mehr nötig (weil es keine zu entlastenden Druckstellen und Blutstau's mehr gibt). Die Tiefschlafphasen werden nicht unterbrochen und die optimale Regeneration ist gesichert.